Meinung #6

Datum: 24. Januar 2014 / Kategorien: Öffentliche Sicherheit & Ordnung / Schlagworte: /
Meinung #6

„Die Stadt Freiburg sollte […] mal über ein kleines Entgeld pro geleistete Einsatzstunde [für die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr] nachdenken. “
(Christoph M.)

 

Diskutieren Sie zu diesem Thema mit auf unserer facebook-Seite,
oder hinterlassen Sie hier einen Kommentar …

Hermann Dittmers

Ihr CDU-Kandidat für den Freiburger Stadtrat

Hermann Dittmers (54), Geschäftsführer der Sparkassenbeteiligungsgesellschaft Freiburg / Ortsvorsteher Freiburg – Kappel

Lieber Herr M.,

Ich teile ihre Meinung, dass wir das Ehrenamt bei der freiwilligen Feuerwehr nicht deutlich genug loben und hervorheben können. Ich bin dankbar für deren Arbeit! Es gibt uns allen Sicherheit.
Im Badischen Landesteil von Baden-Württemberg war dieses Ehrenamt traditionell immer ohne Vergütung ausgestattet. Wobei die technische Ausstattung und Ausrüstung für die Feuerwehrkameraden durch die Stadt übernommen wird. Im Übrigen darf ich daran erinnern, dass die Dienstleistungen, die die Feuerwehrfrau bzw. der Feuerwehrmann erbringt (Brandschutzwachen, Ausbildung anderer Feuerwehrkameraden etc.) in Freiburg mit 10 EUR pro Stunde entlohnt werden. Dieser Vergütungssatz wurde 2012 deutlich erhöht. Des Weiteren steht den Feuerwehrleuten im Einsatz Verpflegungsgeld zu. Statt der individuellen Entlohnung von freiwillig tätigen Feuerwehrleuten, will ich mich für eine deutliche Erhöhung des jährlichen Abteilungszuschusses pro Mann und Jahr einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen,

Hermann Dittmers