Meinung #36

Datum: 24. Februar 2014 / Kategorien: Sport / Schlagworte: , , /
„Liebe CDU, vielleicht können Sie mal anregen, dass die Dreisamhalle in Ebnet nun endlich saniert wird. 40 Jahre alte Toilettenanlegen, nicht klimafreundlich u.v.m. – bitte setzen Sie sich für eine Sanierung ein. Seit der Eröffnung der Dreisamhalle ist nichts passiert und die Gelder waren schon öfters vorhanden, jedoch immer wieder verschwunden aus dem Haushalt!“

anonym aus Ebnet

Michaela Gnann

Ihre CDU-Kandidatin für den Freiburger Stadtrat

Michaela Gnann (30), selbstständige PR-Beraterin & Redakteurin, Ebnet

Lieber Freiburger,

ich freue mich sehr, dass Sie sich für die Entwicklung der Dreisamhalle in Ebnet interessieren. Ich selbst bin in Ebnet aufgewachsen und wohne mittlerweile wieder hier. Der Zustand der Dreisamhalle und die notwendigen Sanierungsmaßnahmen sind mir demnach ebenfalls nicht entgangen. Leider scheitern die baulichen Veränderungen, die Sie sich zurecht wünschen, nicht unbedingt in erster Linie an mangelnden Geldern. Ich habe mich diesbezüglich bei der Ortsverwaltung erkundigt. Die Dreisamhalle kann erst dann saniert werden, wenn die geplante Verlegung des Sportplatzes erfolgt und die vom SV Ebnet genutzten Räume im Unter- und Hauptgeschoss der Dreisamhalle frei werden. Grundvoraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Grundstrücks- und Eigentumsfragen abschließend geklärt werden. Dies ist – zumindest derzeit – leider noch nicht der Fall. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir in absehbarer Zeit zu einer Lösung kommen werden, da alle Beteiligten hier in Ebnet mit größtem Engagement versuchen, diesen Umstand zu verbessern.

Mit freundlichen Grüßen,

Michaela Gnann